🔍 RegistrierenAnmelden
Anmelden

Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Nomen

Vokabelbaum » Italienisch » Grammatik » Italienische Nomen

Italienische Nomen - männlich oder weiblich?

Nomen im Italienischen sind eigentlich ganz einfach. Die meisten männlichen Nomen enden auf -o. Weibliche auf a.

Doch manchmal gibt es Ausnahmen. Wir zeigen dir hier den Unterschied.


Welche Nomen sind maskulin (männlich)?

Folgende Nomen sind normalerweise männlich - Nomen die auf -o enden:

ragazzo

Junge

bambino

Kind

cappello

Hut

Nomen, die mit einem Konsonanten enden:

Dazu zählen auch Nomen die aus anderen Sprachen stammen.

lo sport

Sport

bar

Bar

gol

Tor (beim Sport, etc.)

computer

Computer

Alle Wochentage und Monate:

Ausnahme: la domenica - der Sonntag

novembre

November

gennaio

Januar (Jänner)

giovedì

Donnertag

Ausnahmen sind Substantive die auf -ma enden (außer la mamma - die Mama):

il programma

das Programm

il problema

das Problem

il sistema

das System

il pigiama

der Schlafanzug (Pyjama)


Welche Nomen sind feminin (weiblich)?

Sie sind normalerweise weiblich und enden auf -a:

ragazza

Mädchen

bambina

Kind (weiblich)

casa

Haus

Hauptwörter die in der Einzahl auf -i enden:

analisi

Analyse

tesi

Diplomarbeit (These)

Städte und Staaten:

Dabei sind auch Nomen, die auf -o enden, weiblich.

Germania

Deutschland

Berlino

Berlin

Die meisten Nommen die auf -tà und -tù enden:

la cit

die Stadt

la gioven

die Jugend

Ausnahmen sind:

la foto (fotografia)

das Foto

la radio

das Radio

la mano

die Hand


Unterschiede bei italienischen Hauptwörtern (Nomen)

Sonnenuntergang auf italienische Art | © Bild von David Mark auf Pixabay



Und wenn Substantive auf -e enden?

Nomen die auf -e enden können männlich oder weiblich sein. Am besten lernt man sie auswendig. Aber die meisten lassen sich durch die Endung einordnen.

Männliche Nomen haben meistens Endungen wie -are, -ore, -ale, -one, -ule, -ile, -ente und -ante.

il mare

das Meer

il colore

die Farbe

il giornale

die Zeitung

il balcone

der Balkon

il campanile

der Kirchturm (Glockenturm)

l’incidente

der Unfall

l’istante

der Augenblick


Weibliche Nomen meistens -ione, -igine, -aggine und -uggine.

la colazione

das Frühstück

la origine

die Herkunft (der Ursprung)

la stupidaggine

die Dummheit

la ruggine

der Rost (bei Oxidation)


Wie bei allen Sprachen gibt es immer Ausnahmen und die muss man dann einfach auswendig lernen. Aber mit dem regelmäßigem Üben einer Sprache fällt es dir nach einiger Zeit leicht, die Artikel richtig einzuordnen.

Versprochen ;)

Vokabeln kostenlos lernen


Jetzt anmelden

Weitere Grammatik

alle ansehen

Werbung

Vokabeln lernen

alle Kategorien


Literatur Vokabeln -

Literatur

28 Wörter

Adjektive 2 Vokabeln -

Adjektive 2

49 Wörter

Kunst Vokabeln -

Kunst

37 Wörter

Waffen Vokabeln -

Waffen

23 Wörter



Werbung